FMZ - Mettmann
 
Startseite
Aktuelles
Wir über uns
Unsere Fahrzeuge
Ehemalige Fahrzeuge
Links
Kontakt / Impressum
DRK Ortsverein ErkrathOrtsverein Erkrath
Kreisverband Mettmann

 

 


Willkommen auf der Internetseite des
ehemaligen Fernmeldezugs (IuK-Gruppe) des

DRK Kreisverbandes Mettmann e.V.


+++ Wir suchen ehrenamtliche Helfer/innen für die Bereiche IuK (Information und Kommunikation) und Katastrophenschutz +++


Ohne Kommunikation geht es nicht!

 

Der Fernmeldedienst im DRK-Landesverband Nordrhein entstand in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts und entwickelte sich dahingehend, dass fast jeder Kreisverband eine Gruppe "Information und Kommunikation" (IuK) (ehemals Fernmeldezug) unterhält. Im Jahr 2013 wurde die Unterkunft im Flehenberg aufgegeben und der Fernmeldezug und seine Helfer sind mit in die Unterkunft des DRK OV Wülfrath gezogen und konnten dort sowohl die Fahrzeuge unterstellen, als auch die Räumlichkeiten nutzen. Sie erstellt, betreibt und unterhält Kommunikationsverbindungen (Fernsprech- und Funkeinrichtungen) nicht nur für Großschadenslagen sondern auch für den täglichen Dienst und für Übungen. Entsprechend vorbereitete Fahrzeuge werden vorgehalten.

Die IuK-Gruppe schafft die technischen Voraussetzungen für Aufbau und Betrieb von Nachrichtenverbindungen, besetzt und betreibt Einsatzzentralen und -Leitstellen und unterstützt die jeweiligen Führungskräfte durch die Beschaffung von einsatzrelevanten Informationsgrundlagen. Um den anderen Fachdiensten (Sanitäts-, Betreuungs- und technischem Dienst) diese Kommunikationsmöglichkeiten bei Bedarf sofort und qualitativ möglichst einwandfrei zur Verfügung stellen zu können, werden die ehrenamtlichen Kräfte der IuK-Gruppe entsprechend ausgebildet. Die Pflege der Geräte und Fahrzeuge gehört genauso zu ihren Aufgaben wie die Sprechfunk-Ausbildung für alle aktiven Helfer.

Weiterhin wird durch die IuK-Gruppe Personal für die Führungsstaffel des Betreuungsplatzes 500 nach Konzept des Landes NRW gestellt. Der BTP-500 besteht im Kreis Mettmann aus 2 Einsatzheiten des DRK und der Führungsstaffel, die als "Führung des Betreuungsplatzes" den Betreuungsplatz 500 mit den beiden Einsatzeinheiten  führt sowie die Verbindung mit der Einsatzleitung/dem Krisenstab sicherstellt und für die externe Information (z.B. Presse) sorgt.

Die IuK-Gruppe des Kreisverbandes Mettmann wird von Rainer Lorenz und seinem Stellvertreter Wolfgang Cüppers geleitet, die dafür sorgen, dass ihre Helfer / Mitarbeiter in der Lage sind, die entsprechenden Anforderungen zu erfüllen:

   Herstellen einer Fernmelde- und IuK-Infrastruktur

   Durchführung, Ordnung und Dokumentation des Fernmeldebetriebs

   Führen von Einsatzkräfte- und Einsatzmittelübersichten

   Erstellen und Führen einer Lageübersicht sowie Dokumentation des Einsatzablaufs (Ereignisse /  Lageänderungen, Maßnahmen, Einsatzkräfte und –mittel etc.)

   Relaisstellenbau (zusätzliche Ressourcen / Ersatz bei Ausfall)

   Stellung der Führungsstaffel für den Betreuungsplatz 500 nach Konzept des Landes NRW

   u.v.m.

 

Zum 01.01.2016 wurde der Fernmeldezug in seiner bisherigen Form durch die IuK-Einheit des DRK Kreisverband Mettmann abgelöst. Dem neuen Fachdienst IuK  gehören Mitglieder aus allen Ortsvereinen und Bereitschaften aus dem Kreisverband Mettmann an.

Die noch verbliebenen Helfer des ehemaligen Fernmeldezugs wechselten mit dem eigenen KdoW in die Bereitschaft des DRK Ortsverein Erkrath e.V. und betreiben eine kleine IuK-Gruppe.

Wenn Sie sich für diesen Aufgabenbereich im DRK Ortsverein Erkrath e.V. interessieren, wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an unseren Abteilungsleiter IuK:

     Wolfgang Cüppers            0172 –   29 66 535              IuK@drk-erkrath.de